Börse Europa - Citigroup stuft Europas Aktien hoch

Wegen des von Deutschland und Frankreich geplanten 500-Milliarden-Euro-Wiederaufbaufonds blickt die Citigroup erwartungsvoll auf den europäischen Aktienmarkt.
22.05.2020 10:27
Der STOXX Europe vereint die 50 grössten, börsennotierten, europäischen Unternehmen
Der STOXX Europe vereint die 50 grössten, börsennotierten, europäischen Unternehmen
Bild: imago images / Schöning

Europäische Risikoanlagen haben sich gegenüber anderen Regionen unterdurchschnittlich entwickelt, doch der jüngste deutsch-französische Plan eines 500 Milliarden Euro schweren Wiederaufbaufonds ist ein "Schritt in die richtige Richtung" gen weiterer fiskalischer Stimuli, schreiben Strategen von Citigroup um Jeremy Hale in einer Note.

Deutschland und Frankreich wollen, dass die Europäische Kommission zur Finanzierung eines Wiederaufbaufonds für die Region EU-Bonds im Volumen von 500 Milliarden Euro ausgibt. Diese Mittel sollen dann je nach Bedarf verteilt werden.

Die 27 EU-Staaten verhandeln seit Monaten über einen neuen EU-Haushalt, der ein Volumen von einer Billion Euro bis 2027 haben soll. Bedingt durch die Corona-Krise und den massiven Einbruch vieler Volkswirtschaften hatten EU-Mitglieder wie Italien, Spanien und Frankreich aber zusätzliche Hilfen gefordert.

Das Abkommen könnte eine Plattform bilden, die dem Euroraum ermöglicht, zum Rest der Welt aufzuholen. Daher stuft Citi die Anlageempfehlung für europäische Aktien von Underweight auf Neutral hoch. Bei USA und Asien bleibt die Anlageempfehlung auf Neutral.  

(Bloomberg/Reuters/cash)