Börsen - «Big Short» Michael Burry stellt Rückkehr der Dummheit an die Märkte fest

Der Mann, der die Finanzkrise vorausgesagt hat, warnt vor der Torheit der Märkte. Er prognostiziert seit Monaten einen weiteren Einbruch der Aktienkurse.
05.08.2022 11:01
Der bekannte Investor Michael Burry. Er prognostiziert seit Monaten einen Einbruch der Aktienkurse,
Der bekannte Investor Michael Burry. Er prognostiziert seit Monaten einen Einbruch der Aktienkurse,
Bild: Bloomberg Finance LP

Michael Burry, der durch seine Wetten gegen den Immobilienmarkt im Vorfeld des Crashs von 2008 bekannt wurde, twitterte am Donnerstag, dass die "bekannte Dummehit der Covid-Ära noch nicht tot" sei.

Worauf sich der Gründer von Scion Asset Management bezog, ist nicht ganz klar. Er verglich die derzeitige Marktlage mit dem Jahr 2001 vor den Terroranschlägen vom 11. September und den Skandalen um Enron und WorldCom, als sich die Dot-Com-Blase auflöste. 

Burry ist für seine kryptischen Tweets bekannt. Er löschte das Twitter-Statement Stunden nach der Veröffentlichung, wie er es oftmals tut. Auf eine Bitte um Stellungnahme reagierte er nicht.

Burry prognostiziert seit Monaten einen Einbruch der Aktienkurse. Eine Zeit lang sah es nach einer akkuraten Vorhersage aus: Das US-Börsenbarometer S&P 500 zeigte seine schlechteste Performance in einem ersten Halbjahr seit 1970. Seit dem Tief von Mitte Juni hat der Index jedoch wieder 13 Prozent zugelegt.

(Bloomberg)