Börsengang - Aktien der Orthopädiefirma Medacta sind gefragt

Der Börsengang der Schweizer Medizinaltechnik-Firma Medacta stösst offenbar auf starke Nachfrage bei Investoren.
03.04.2019 06:47
Der Tessiner Orthopädiekonzern Medacta als Motorsport-Sponsor (im Bild ein Ford Fiesta RRC an der Sardinien-Rally 2015).
Der Tessiner Orthopädiekonzern Medacta als Motorsport-Sponsor (im Bild ein Ford Fiesta RRC an der Sardinien-Rally 2015).
Bild: Louis.attene

Die Bücher seien mehrfach überzeichnet, sagte die bei der Transaktion federführende Bank am Dienstagabend gegenüber der Agentur Reuters. Die Titel des Herstellers von Hüft- und Knieimplantaten dürften demnach zu 96 Franken platziert werden.

Ursprünglich war die Preisspanne auf 88 bis 104 Franken gesetzt worden, am Montagabend war dann von einer Spanne von 94 bis 98 Franken die Rede.

Das Tessiner Unternehmen will im Basisangebot 5,7 Millionen Aktien verkaufen, dazu kommen weitere 855'000 Aktien für eine Mehrzuteilungsoption zu Gunsten der beteiligten Banken. Der Free Float der Aktien beträgt nach Emission 28,5 Prozent und nach Ausübung der Mehrzuteilungsoption 32,8 Prozent. Die Börsenkapitalisierung des Unternehmens läge bei einem Ausgabepreis von 96 Franken bei rund 1,9 Milliarden Franken.

Als erster Handelstag an der Schweizer Börse SIX ist der kommende Donnerstag (4.4.) vorgesehen. Der definitive Ausgabepreis dürfte am Mittwochabend oder Donnerstagmorgen bekannt gegeben werden.

(AWP)