Chiphersteller - AMS legt im Bieterkampf um Osram nach - Aktie sinkt

AMS liegt im Übernahmekampf um Osram Licht nach. Neu bieten die Österreicher 41 Euro je Osram-Aktie.
27.09.2019 12:09
Der Hauptsitz von Osram Licht im Skyline Tower in München.
Der Hauptsitz von Osram Licht im Skyline Tower in München.
Bild: Bloomberg

Dabei handle es sich um ein "endgültiges" Übernahmeangebot, teilte die an der Schweizer Börse kotierte Gesellschaft am Freitag mit. AMS erhöht damit seine Offerte um 2,50 Euro je Aktie und reagiere auf das "ungewisse indikative Drittbieterangebot". AMS liegt im Bieterstreit mit den Finanzinvestoren Bain und Carlyle um den Münchner Lichtkonzern. Dieser offerieren 35 Euro je Anteilsschein.

Zuletzt hatte sich Bain jedoch mit Advent zusammengetan und ein Angebot in Aussicht gestellt, dass jenes von AMS "deutlich" übertreffen solle. Ein verbindliches Übernahmeangebot lag jedoch noch nicht vor. Die von AMS vorgeschlagene Transaktion sei somit "deutlich besser, sicherer und sofort umsetzbar", erklärten die Österreicher. Beide Offerten können noch bis zum 1. Oktober 2019 angenommen werden.

Die AMS-Papiere waren kurz vor der Veröffentlichung der neuen Offerte vom Handel an der Schweizer Börse ausgesetzt worden. Sie hatten im Verlauf des Vormittags deutlich zugelegt und standen zuletzt bei 45,96 Franken. Nach Wiederaufnahme des Handels stand die Aktie 7 Prozent tiefer, zuletzt noch 4 Prozent.

AMS muss mehr Geld aufnehmen

Weil AMS im Erfolgsfall tiefer in die Tasche greifen muss, wurden die zuletzt genannten Rahmenbedingen der Finanzierung etwas erhöht. Neu will das Unternehmen eine Kapitalerhöhung über 1,6 Milliarden Euro vornehmen und die von Banken zugesagte Brückenfinanzierung belaufe sich auf 4,5 Milliarden. Bis dato war von 1,5 Milliarden respektive 4,2 Milliarden Euro die Rede.

Darüber hinaus beinhalte das Übernahmeangebot ganzheitliche Schutzklauseln für Osram-Mitarbeiter und deutsche Produktionsstätten, die über die von Bain und Advent skizzierten Verpflichtungen hinausgingen.

Alle anderen Bedingungen des Übernahmeangebots seien indes unverändert gegenüber dem früher veröffentlichten Angebots, einschliesslich der Annahmeschwelle von 62,5 Prozent. Zuletzt hatte AMS Zugriff auf 6,7 Prozent an dem Übernahmeobjekt.

(AWP/cash)

 

Ausgewählte Produkte auf ams

Symbol Typ Coupon PDF
SARDJB Barrier Reverse Convertible 16.00% PDF
SAXCJB Barrier Reverse Convertible 14.65% PDF
SAWNJB Barrier Reverse Convertible 13.90% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär

ams I

Kurs (CHF)
Zeit
45.35
17:30:04
+1.02%
+0.460
Eröffnung 44.75

Traderinfo

44.91
17:30:04
500
Geld/Brief
Zeit
Volumen
45.38
17:30:04
1'000
 33%
67% 
VerkaufenKaufen
Vol. Börse
Umsatz
0.712 Mio
32.16 Mio

Noch kein Trading-Konto?

  • Nur CHF 29 Courtage pro Online-Trade
  • Depot ab CHF 25 pro Quartal
  • Gratis Realtime Kurse ab CHF 20'000 Depot

Mehr erfahren...