Credit Suisse - Keine Gespräche über Verkauf von Brasilien-Geschäft

Credit Suisse hat einen Medienbericht über ein mögliches Kaufinteresse für ihr Geschäft in Brasilien zurückgewiesen.
07.05.2021 14:17
Schriftzug und dekorative Fassadendetails am dem Dach des Credit-Suisse-Hauptsitzes in Zürich.
Schriftzug und dekorative Fassadendetails am dem Dach des Credit-Suisse-Hauptsitzes in Zürich.
Bild: imago images / Andreas Haas

"Als Reaktion auf den am Freitag vom Brazil Journal veröffentlichten Bericht dementiert die Credit Suisse kategorisch, eine Annäherung im Zusammenhang mit einer möglichen Übernahme ihrer brasilianischen Tochtergesellschaft erhalten zu haben", hieß es in einer Stellungnahme der Schweizer Großbank. In dieser Angelegenheit gebe es keine Gespräche mit irgendeiner Gruppe.

Zuvor hatte der Blog Brazil Journal unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen berichtet, dass der brasilianische Broker XP Inc eine Übernahme des Credit-Suisse-Geschäfts in dem südamerikanischen Land auslote. XP habe bei der Credit Suisse in der Schweiz Interesse an einer entsprechenden Transaktion signalisiert. Die Gespräche befänden sich aber in einem frühen Stadium, so die Publikation. XP lehnte eine Stellungnahme ab.

(Reuters)