Cybersecurity - Wisekey startet ein American-Depositary-Receipt-Programm

Wisekey will Schritte zur Einführung eines gesponserten American-Depositary-Receipt-Programms einleiten. Diese Aktienzertifikate sollen letztlich an einer US-Börse wie beispielsweise der NASDAQ gehandelt werden.
27.11.2017 08:05
Wisekey aus Genf ist an der Schweizer Börse kotiert.
Wisekey aus Genf ist an der Schweizer Börse kotiert.
Bild: ZVG

Dabei werde jedes American-Depositary-Receipt (ADR) eine oder mehrere Klasse-B-Aktien repräsentieren, teilt Wisekey am Montag mit. Weiter heisst es, dass im Zusammenhang mit dem Programm keine neuen Klasse-B-Aktien ausgegeben werden. Der genaue Zeitpunkt der Umsetzung des Programms oder weitere Details stehen laut Wisekey allerdings noch nicht fest.

ADR sind auf Dollar lautende, von amerikanischen Depotbanken ausgegebene Aktienzertifikate, die eine bestimmte Anzahl hinterlegter Aktien eines ausländischen Unternehmens verkörpern und am US-Kapitalmarkt gehandelt werden.

(AWP/cash)