Das googelte die Schweiz 2013 am meisten

Jedes Jahr veröffentlicht Google die meistgesuchtesten und beliebtesten Suchwörter der Schweizerinnen und Schweizer. Dieses Jahr machte ein überraschender Begriff das Rennen.
17.12.2013 06:00
Von Pascal Meisser
Google hat die vielen Schweizer Suchanfragen nach Begriffen ausgewertet.

Noch immer ist Google das Mass aller Dinge, wenn es um Suchabfragen im Internet geht. Deshalb beansprucht der amerikanische Tech-Gigant, mit einer Hitparade der schnellst wachsenden Suchbegriffe den so genannten Zeitgeist zu definieren. Dabei werden die Suchanfragen zunächst nach Länder und Wörter aufgeschlüsselt und anschliessend in verschiedenen Kategorie zu Ranglisten verarbeitet.

Die diesjährige Hitparade zeigt, dass ein tragischer Unfall kurz vor Jahresende diese Hitparade massiv beeinflussen kann. So gehörte nicht etwa das neue iPhone 5S, die Schweizer DSDS-Siegerin Beatrice Egli oder das neue iPhone-Betriebssystem iOS 7 zu jenen Wörtern, die 2013 am meisten zugelegt haben, sondern ein verstorbener Filmschauspieler: Paul Walker. Der "Fast-&-Furious"-Star ist erst vor zwei Wochen bei einem Autounfall im Alter von 40 Jahren verschieden.
 

Hier die kompletten Schweizer Ranglisten 2013:

Die zehn schnellst wachsenden Suchbegriffe:

1) Paul Walker

2) Ricardolino (Internetplattform für Gratisanzeigen)

3) iPhone 5s

4) iOS 7

5) GTA 5 (Computerspiel)

6) Kate Middleton

7) Beatrice Egli

8) Eishockey-WM

9) Ostern 2013

10) Gagnam Style

 

Die Personensuche mit dem grössten Wachstum:

1) Paul Walker

2) Kate Middleton

3) Beatrice Egli

4) Nelson Mandela

5) Olivia Ostergaard

 

Die fünf meist gesuchten Reiseziele:

1) New York

2) Paris

3) Barcelona

4) Berlin

5) London

 

Die fünf meist gesuchten Automarken:

1) BMW

2) Mercedes

3) Audi

4) VW

5) Renault

 

Die fünf meist gesuchten Veranstaltungen:

1) Paléo Festival

2) Eidgenössisches Turnfest

3) Sechseläuten

4) Zürifest

5) Olma