Detailhandel - Migros Zürich erzielt 2019 einen grösseren Umsatz

Die Migros Zürich hat ihren Umsatz im Jahr 2019 gesteigert. Die Genossenschaft Migros Zürich trug 2019 von den Genossenschaften am meisten zum Umsatz bei.
15.01.2020 13:18
Fabrice Zumbrunnen, Chef der Migros Genossenschaft.
Fabrice Zumbrunnen, Chef der Migros Genossenschaft.
Bild: ZVG

Die Migros Zürich hat ihren Umsatz im Jahr 2019 um 0,6 Prozent auf 3,95 Milliarden Schweizer Franken gesteigert. Währungsbereinigt betrug das Plus der Gruppe gar 1,7 Prozent, wie einer Mitteilung vom Mittwochvormittag zu entnehmen war.

Insgesamt sei die Genossenschaft Migros Zürich 2019 somit erneut die umsatzstärkste Migros Genossenschaft gewesen. Der Umsatz der gesamten Migros-Gruppe für 2019 ist bisher vom Genossenschaftsbund aber noch nicht publiziert worden. Ausserdem verzeichneten die Zürcher bei der Kundenfrequenz ein Plus. Diese habe um knapp vier Prozent zugelegt, hiess es weiter.

Die Zürcher Genossenschaft beschäftigt rund 9'000 Mitarbeitende, darunter gut 300 Lernende. Sie erhöhte per 2020 die Lohnsumme dieser Angestellten um 0,5 Prozent. Zusätzlich hätten alle Mitarbeiter im Dezember eine Einmalzahlung in Höhe von 1,5 Prozent der ausgerichteten Jahreslohnsumme erhalten.

(AWP)