«Erstquartalszahlen werden sehr gut sein»

Bereits nächste Woche präsentieren die ersten SMI-Unternehmen die Eckdaten zum ersten Quartal 2014. Im Video-Interview macht Vontobel-Researchleiter Panagiotis Spiliopoulos einen Ausblick.
09.04.2014 15:03
Leiter Research Bank Vontobel (April 2014)
Bild: cash

Auch wenn noch nicht alle an der SIX kotierten Unternehmen ihre Jahreszahlen 2013 publiziert haben, beginnt bereits Ende Woche die Berichtssaison zum ersten Quartal 2014. Den Anfang macht am Freitag Givaudan mit den Umsatzzahlen, nächste Woche folgen Nestlé, Roche und die Credit Suisse

Panagiotis Spiliopoulos, Leiter Research bei der Bank Vontobel, ist optimistisch. "Wir erwarten sehr gute Ergebnisse fürs erste Quartal“, sagt Spiliopoulos im Video-Interview. Er begründet die Einschätzung damit, dass die Vergleichsbasis mit dem Vorjahresquartal "sehr einfach" sei.

Auf Titelebene ist Spiliopoulos vor allem gegenüber der Aktie der Credit Suisse skeptisch. Momentan rät er von diesem Titel ab, da diese noch immer stärker ins Investmentbanking involviert sei als beispielsweise die UBS.

(cash)

Im Video-Interview sagt Spiliopoulos zudem, weshalb aus seiner Sicht die «Buy and Hold»-Strategie ausgedient hat.