Film- und Sportrechtevermarkter - Highlight Communications steigert den Umsatz deutlich

Highlight Communications hat im ersten Halbjahr sowohl den Umsatz als auch das operative Ergebnis deutlich gesteigert.
24.08.2018 06:46
Bernhard Burgener, VR-Präsident und Delegierter der Highlight Communications.
Bernhard Burgener, VR-Präsident und Delegierter der Highlight Communications.
Bild: iNg

Der Hauptgrund dafür war die Erstkonsolidierung der nach langem Gezerre vollständig übernommenen Constantin Medien AG. Ausserdem haben auch einige Filme Geld in die Kassen gespült.

Der Umsatz erhöhte sich um gut einen Drittel oder 54,1 Millionen auf 214,5 Millionen Franken, wie die Highlight-Gruppe am Donnerstagabend mitteilte. Der Constantin-Effekt, die Vollkonsolidierung fand per Ende März statt, habe die Umsatzentwicklung mit 37,3 Millionen begünstigt und im Segment Film hätten "Ostwind - Aufbruch nach Ora" und "Fack Ju Göhte 3" in der Auswertung der Home Entertainments gut abgeschnitten.

Mit dem Umsatz legte auch das Betriebsergebnis der Gruppe zu, und zwar um 46 Prozent auf 10,8 Millionen Franken. Aufgrund höherer Finanzierungskosten und einem Anstieg des Steueraufwands fiel dagegen der Konzerngewinn mit 3,2 Millionen hinter das Vorjahresergebnis von 4,4 Millionen zurück.

Für das ganze Geschäftsjahr hält Highlight Communications an den bisherigen Zielen fest. Das Unternehmen um den FC Basel-Präsidenten Bernhard Burgener erwartet einen Umsatz von 520 bis 540 Millionen Franken und einen Konzerngewinn von 18 bis 20 Millionen Franken.

An Highlight Communications ist die an der SIX kotierte Highlight Event & Entertainment AG (HLEE) laut früheren Angaben mit knapp 45 Prozent beteiligt.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Highlight Ev&En I26.000.00%

Investment ideas