Grossbank - UBS schafft neue Regionalteams für den Privatmarkt-Bereich

Im Rahmen ihrer Initiative für ein verstärktes Angebot alternativer Investments hat die UBS in der Anlageverwaltung für hochvermögende Kunden neue Regionalsteams geschaffen.
10.06.2020 07:22
Eingang der UBS Filiale beim Zürcher Paradeplatz.
Eingang der UBS Filiale beim Zürcher Paradeplatz.
Bild: imago images / Andreas Haas

Sie sollen sich nach dem Vorbild einer entsprechenden Abteilung in den USA auf den Vertrieb von Privatmarkt-Investments konzentrieren.

Giuseppe De Filippo wird die Vertriebsteams für Europa, den Nahen Osten, Afrika und die Schweiz leiten, wie aus einem am Dienstag an die Beschäftigten versandten Memo hervorgeht. Enrico Mattoli übernimmt die Vertriebsleitung für den Raum Asien-Pazifik. Der Inhalt des Memos wurde von einem UBS-Sprecher bestätigt.

Investments im Private-Equity-Bereich, in Immobilien und andere nicht börsennotierte Werte stehen bei vielen millionen- und milliardenschweren Kunden hoch im Kurs. Normalerweise werden sie durch die Investmentbank vermittelt. Die Regionalteams sollen die Expertise von Beschäftigten aus Wealth Management und Investmentbank bündeln.

(Bloomberg)

 
Aktuell+/-%
UBS Group N17.225+1.03%