Grossbanken - Morgan Stanley will Dividende erhöhen

Das amerikanische Investmentbanking- und Wertpapierhandelsunternehmen Morgan Stanley will die Dividende für seine Aktionäre erhöhen, wenn die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) ihre Beschränkungen aufhebt.
02.04.2021 09:53
Gebäude von Morgan Stanley im Londoner Finanzviertel Canary Wharf.
Gebäude von Morgan Stanley im Londoner Finanzviertel Canary Wharf.
Bild: imago images / Imagebroker

Diese Absicht geht aus einem Brief von Morgan Stanley-Chef James Gorman hervor, den er am Donnerstag (Ortszeit) and die Aktionäre geschickt hat. "Mit Blick auf das nächste Jahrzehnt glauben wir eindeutig, dass sich Morgan Stanley in seiner Wachstumsphase befindet", schreibt Gorman in dem Brief, der auch auf der Webseite des Unternehmens veröffentlicht wurde. Die Bank plant, in diesem Jahr Aktien im Wert von bis zu 10 Milliarden Dollar zurückzukaufen. Als langfristiges Ziel wolle man ausserdem eine Rendite auf das materielle Stammkapital von mehr als 17 Prozent erreichen, so Gorman. Die Fed will nach dem Banken-Stresstest im Juni wahrscheinlich die Beschränkungen bei der Ausschüttung von Dividenden und Aktienrückkäufen für Geldhäuser lockern. Alle Grossbanken, die nach dem Test nachweislich über den Mindest-Kapitalanforderungen bleiben, sollen keine Restriktionen mehr erfahren.

(Reuters)