«Idealer Bounceback-Kandidat» - Goldman Sachs empfiehlt, jetzt bei den schlechtesten Aktien der Welt einzusteigen

Die US-Grossbank Goldman Sachs ist für den in diesem Jahr am stärksten in Mitleidenschaft gezogenen Aktienmarkt der Welt klar bullish eingestellt.
25.05.2020 10:00
Goldman Sachs ist im bisher am schlechtesten performenden Aktienmarkt bullish.
Goldman Sachs ist im bisher am schlechtesten performenden Aktienmarkt bullish.
Bild: imago images / Jan Huebner

Brasilianische Aktien, die im bisherigen Jahresverlauf in Dollar ausgedrückt um mehr als 48 Prozent gefallen sind, werden in der zweiten Jahreshälfte 2020 von einem zunehmen Appetit auf riskante Vermögenswerte und einer Erholung der Rohstoffpreise profitieren, erklärten GS-Strategen um Kamakshya Trivedi in einem Bericht vom 20. Mai.

Der brasilianische Leitindex Bovespa liegt seit Beginn der Corona-Krise trotz zuletzt leichter Erholung  noch immer mit 30 Prozent deutlich im Minus. 

Die Tops und Flops im brasilianischen Leitindex Bovespa

Quelle: Bloomberg

«Idealer Bounceback-Kandidat»

“Brasilianische Aktien sind ein idealer Bounceback-Kandidat”, erklärten die Strategen. Goldman empfiehlt Anlegern, auf einen Anstieg des Referenzindex Ibovespa zu setzen mit einem Ziel von 90'000 Punkten, was etwa 9 Prozent über dem aktuellen Niveau liegt. Auch bei einer Rally auf 90'000 würde der Ibovespa noch etwa 22% unter dem Stand von Ende letzten Jahres liegen. 

Fünf ETF, um in den brasilianischen Aktienmarkt zu investieren

ETF YTD-Performance 
HSBC MSCI Brazil UCITS ETF - 45 Prozent
iShares MSCI Brazil ACC - 48 Prozent
Xtrackers MSCI Brazil 1C - 46 Prozent
Amundi MSCI Brazil - 47 Prozent
iShares MSCI Brazil - 45 Prozent

(Bloomberg/cash)