Immobilien - Die Pensionskasse Post vergibt nun Hypotheken

Die Pensionskasse Post vergibt seit 1. Juli Hypotheken an ihre Versicherten und an Drittpersonen. Hypotheken seien für die Pensionskasse eine interessante Alternative zu Obligationen, begründet sie ihren Entscheid.
03.07.2017 10:29
Geld fürs Haus gibts jetzt auch von der Post-Pensionskasse.
Geld fürs Haus gibts jetzt auch von der Post-Pensionskasse.
Bild: pixabay.com

So sei die Rendite von Hypotheken deutlich höher als bei herkömmlichen Geldanlagen, wird Andres Haueter, Bereichsleiter Vermögensverwaltung der Pensionskasse Post, in einer Medienmitteilung vom Montag zitiert.

Mit der Abwicklung des Hypothekengeschäftes wurde finovo betraut. Das fintech-Unternehmen bietet Hypothekenlösungen für institutionelle Anleger wie Pensionskassen an.

Die Pensionskasse Post ist eine privatrechtliche Gemeinschaftsstiftung mit Sitz in Bern, welche die berufliche Vorsorge für die Arbeitnehmenden der Schweizerischen Post AG und ihr nahe stehende Betriebe übernimmt. Sie betreut über 43'500 aktiv Versicherte und über 29'500 Rentenbezüger und bewirtschaftet ein Vermögen von rund 16 Mrd CHF.

(AWP)