Industrie - Bucher steigert Umsatz und Gewinn markant

Bucher Industries hat die «Corona-Delle» ausgewetzt. Umsatz und Gewinn stiegen im ersten Halbjahr 2021 markant - Betriebs- und das Konzernergebnis verdoppelten sich praktisch.
29.07.2021 07:20
Ein Giletta-Schneepflug aus der Bucher-Division «Municipal».
Ein Giletta-Schneepflug aus der Bucher-Division «Municipal».
Bild: ZVG

Der Umsatz stieg von Januar bis Juni um 18,5 Prozent auf 1,61 Milliarden Franken, der Auftragseingang gar um 49,3 Prozent auf 1,72 Milliarden, wie das Zürcher Unterländer Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Die bessere Auftragslage schlug sich auch in den Gewinnzahlen nieder. Das Betriebsergebnis (EBIT) kletterte um 90 Prozent auf 179 Millionen Franken und der Reingewinn wurde auf 138 Millionen verdoppelt. Damit wurden die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen.

Die Erholung, die Mitte 2020 vor allem im Markt für Landtechnik eingesetzt habe, verstärkte sich und weitete sich laut Bucher auf die anderen Märkte aus. Im ersten Semester 2020 noch hatte Bucher stark unter der Pandemie gelitten. Denn während der Krise bestellten die Kunden weniger fleissig, zeitweise waren die Lieferketten unterbrochen, und es mussten auch Standorte vorübergehend geschlossen werden.

Für die höheren Margen macht das Unternehmen neben der besseren Auslastung die im Vorjahr implementierten Optimierungsmassnahmen sowie tiefere Reise- und Marketingkosten verantwortlich.

Optimistischer für 2021

Bucher betont nun am Donnerstag, dass sich die Schwierigkeiten in der Lieferkette und der Logistik gegen Ende der Berichtsperiode akzentuiert hätten. Dies habe zu Lieferengpässen und längeren Lieferzeiten geführt. Und weil Bucher Mühe hatte, qualifizierte Mitarbeitende zu rekrutieren, konnten die Kapazitäten teilweise nicht im geplanten Umfang erhöht werden.

Mit Blick auf den weiteren Jahresverlauf erwarte der Konzern, dass sich die wirtschaftliche Erholung fortsetzen wird. Die pandemiebedingten Unsicherheiten dürften aber anhalten und für die grösste Division Kuhn (Landwirtschaftsmaschinen) etwa rechnet Bucher mit höheren Kosten in der zweiten Jahreshälfte. 

Insgesamt rechnet Bucher für 2021 mit einem deutlichen Anstieg von Umsatz, Betriebsgewinnmarge und Konzernergebnis. Bislang war von einem Anstieg ohne das Adjektiv "deutlich" die Rede gewesen.

2019 hatte Bucher bei einem Umsatz von 3,11 Milliarden Franken einen Reingewinn von 228 Millionen ausgewiesen.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Bucher Industries N450.40-0.92%

Investment ideas