Industriekonzern - Aktie von Sulzer gerät unter den Analysten-Hammer

Die Aktie von Sulzer ist am Freitag einer der schlechtesten Titel am Schweizer Aktienmarkt. Sie leidet unter zwei heftigen Kurszielsenkungen. Das hat allerdings seine Gründe.
01.10.2021 14:29
Sulzer-Schriftzug über dem Eingang zum Hochhaus des Konzerns in Winterthur.
Sulzer-Schriftzug über dem Eingang zum Hochhaus des Konzerns in Winterthur.
Bild: cash

Die Aktie von Sulzer fällt am Freitag bis 5 Prozent, sie nahm damit lange Zeit die Top-Position der Tagesverlierer an der Schweizer Börse ein. Grund: Es kam zu zwei deutlichen Kurszielsenkungen, die mit Medmix zusammenhängen.

Bei Sulzer müssen sich die Investorinnen und Investoren nach der Abspaltung der ehemaligen Division "Applicator Systems" (neu eben: Medmix) tatsächlich so etwas wie die Reset-Taste drücken. Die Divison wurde am Donnerstag an die Börse gebracht. Der Sulzer-Kurs fiel deswegen um den Firmenwert von Medix von etwa 130 auf rund 90 Franken.

Die Bank Vontobel senkt das Rating für Sulzer am Freitagmorgen denn auch auf "Hold" von "Buy" und das Kursziel auf 94 von 142 Franken. Seine Kaufempfehlung habe zu einem grossen Teil auf dem Neubewertungspotenzial durch den Spin-Off der Division Applicator Systems basiert, schreibt Analyst Arben Hasanaj. Er sieht den Spin-Off zwar auch weiter als positiven Kurskatalysator und rechnet damit, dass sich Sulzer in der Wahrnehmung des Marktes langsam von einem Öl- und Gasunternehmen zu einem auf Wasser fokussierten Unternehmen wandle.

Gleichzeitig sieht er aber schwächere industrielle Frühindikatoren, der Analyst geht auch von einer zunehmend kritischen Prüfung der ESG-Aspekte aus, was auf potenziellen Gegenwind in der Zukunft hindeute, so Hasanaj weiter.

Auch Morgan Stanley senkte das Kursziel für Sulzer, und zwar auf 92 von 131 Franken. Hier fällt das Urteil etwas besser aus. Die Einstufung lautet weiterhin "Equal Weight". Nach dem Abschluss der Medmix-Abspaltung habe er seine Prognosen für den Industriekonzern aktualisiert, schreibt Anaylst Aurelio Calderon Tejedor. Die laufende Restrukturierung des Energiegeschäfts zusammen mit den Massnahmen zur Diversifizierung des Portfolios sollten seines Erachtens dazu beitragen, die mittelfristigen Ziele für das Standalone-Geschäft (das heisst  ohne Medmix) zu untermauern. Insgesamt sei Sulzer gut positioniert. Und die Aktien erachtet er als fair bewertet, so der Analyst.

(cash/AWP)

 

 
Aktuell+/-%
Sulzer N61.35-1.52%
medmix N21.50-2.09%
Vontobel Holding N71.00-0.28%
Ölpreis (Brent)113.80+2.38%
Morgan Stanley Rg78.16+0.93%

Investment ideas

Sulzer N

Kurs (CHF)
Zeit
61.35
28.06.2022
-1.52%
-0.950
Eröffnung 61.80

Traderinfo

61.00
28.06.2022
50
Geld/Brief
Zeit
Volumen
61.40
28.06.2022
83
 38%
62% 
VerkaufenKaufen
Vol. Börse
Umsatz
0.049 Mio
2.986 Mio

Noch kein Trading-Konto?

  • Nur CHF 29 Courtage pro Online-Trade
  • Depot ab CHF 25 pro Quartal
  • Gratis Realtime Kurse ab CHF 20'000 Depot

Mehr erfahren...