Investment-Guru - Milliardär Buffett gibt an 88. Geburtstag Anlage-Tipps

US-Starinvestor Warren Buffett setzt weiter auf Aktien.
31.08.2018 08:13
Warren Buffett weiss (meistens), wohin die Reise geht.
Warren Buffett weiss (meistens), wohin die Reise geht.
Bild: Bloomberg

Damit seien Anleger noch immer besser beraten als mit Anleihen, sagte der Milliardär hinter der Investmentfirma Berkshire Hathaway , am Donnerstag dem TV-Sender CNBC. Die Konzerne profitierten von der guten Wirtschaftslage.

Buffet äußerte sich an seinem 88. Geburtstag, an dem auch sein traditioneller Wohltätigkeits-Lunch anstand. Ein Spender hatte das Essen mit Buffett für mehr als 3,3 Millionen Dollar ersteigert. Buffett sagte CNBC aus einem New Yorker Steak-Haus weiter, sein Unternehmen habe erstmals seit 2012 damit begonnen, eigene Aktien zurückzukaufen.

Auch hat die Firma ihren bereits sehr großen Anteil an Apple weiter aufgestockt. Er habe gerade "ein wenig" hinzugekauft, sagte Buffett. Im zweiten Quartal hatte Berkshire Hathaway die Beteiligung an dem kalifornischen Technologie-Konzern bereits um rund fünf Prozent aufgestockt. Mit einem Anteil im Wert von zuletzt etwa 56 Milliarden Dollar zählte Berkshire Hathaway Ende Juni schon zu den grössten Apple-Aktionären.

Buffett zeigte sich hochzufrieden mit dem Investment und lobte abermals die Markenstärke von Apple. Der Starinvestor hat gut lachen - die Aktie ist steil im Aufwind, erst jüngst hat Apple als erstes US-Unternehmen die Billionenmarke beim Börsenwert geknackt. Buffetts lobende Worte hievten den Kurs auf ein neues Rekordhoch, zuletzt stand die Aktie bei 228 Dollar. 

Bereits früher in dieser Woiche war durchgesicket, dass Berkshire offenbar eine Beteiligung am Unternehmen hinter Paytm, Indiens größter Marke für digitale Zahlungen, kaufen will. Für Warren Buffett wäre es der erste Vorstoß in die Start-Ups des Landes.

Buffett werde demnach drei bis vier Prozent an One97 Communications übernehmen, womit das Unternehmen mit mehr als 10 Milliarden Dollar bewertet wäre. One97 Communications, gegründet von Milliardär Vijay Shekhar Sharma, betreibt die Marke Paytm und ist der führende Anbieter in Indiens boomendem digitalen Zahlungsmarkt. Buffett würde sich einer hochkarätigen Gruppe anschließen, die in Sharmas Unternehmen investiert hat, darunter Masayoshi Sons SoftBank und Jack Mas Alibaba sowie Ant Financial.

One97 hält 49 Prozent an Paytm Payments Bank, die in Indiens Markt für digitale Zahlungen führend ist. 

(Reuters/Bloomberg/AWP)