Konjunktur  - Regierung rechnet mit 6,2 Prozent BIP-Rückgang in der Schweiz

Die Coronavirus-Pandemie dürfte die Schweizer Wirtschaft nach Einschätzung des Bundes etwas weniger stark bremsen als bislang angenommen.
16.06.2020 07:45
Das Bundeshaus in Bern.
Das Bundeshaus in Bern.
Bild: imago images / Pius Koller

Die Ökonomen des Bundes erwarten dieses Jahr einen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 6,2 Prozent, wie aus ihrer am Dienstag vorgelegten Prognose hervorgeht. Das wäre immer noch die stärksten Rezession seit 45 Jahren. Im April waren sie noch von einem Minus von 6,7 Prozent ausgegangen.

Im kommenden Jahr rechnen die Experten dann mit einem BIP-Anstieg von 4,9 Prozent, nachdem sie zuletzt ein Plus von 5,2 Prozent prognostiziert hatten. Im ersten Quartal ist die Wirtschaftsleistung des Landes um gegenüber dem Vorquartal um 2,6 Prozent geschrumpft. 

(Reuters)