Kooperation mit AnthemisBâloise wird zum Fintech-Investor

Bâloise geht mit der Investment- und Beratungsfirma Anthemis Group eine Partnerschaft ein. Dabei soll «gezielt» in relevante Fintech-Startups investiert werden, wie der Versicherungskonzern am Dienstagmorgen mitteilt.
28.02.2017 07:32
Hauptsitz der Bâloise Group in Basel.

Bâloise stellt dabei 50 Mio CHF für die Beteiligung an europäischen und US-amerikanischen Gesellschaften bereit. Die aufstrebenden Firmen sollen die digitale Weiterentwicklung des Basler Assekuranzunternehmens vorantreiben, wie es weiter heisst.

Geert de Winter, CEO der Bâloise Gruppe setzt damit auf "die Expertise von Anthemis in der Evaluation von Fintech Start-ups".

(AWP)