Krypto - Gewinnmitnahmen – Nach Bitcoin-Hebelwetten folgt grösste Liquidation in einem Monat

Die stärksten Positions-Liquidierungen seit einem Monat führen dazu, dass der Bitcoin-Preis unter die Marke von 60'000 gefallen ist.
27.10.2021 16:30
Bitcoin ist die weltgrösste Kryptowährung.
Bitcoin ist die weltgrösste Kryptowährung.
Bild: IMAGO / Eibner

Im Tagestief lag die Notierung 6,4 Prozent im Minus bei zeitweise nur 58'132. "Am Markt wurde seit einigen Wochen gehebelt auf Preisanstiege gewettet, da gab es einen Positionsüberhang", erklärt Jonathan Cheesman, Leiter der Sales-Bereichs OTC und Institutionelle bei der Krypto-Derivatebörse FTX

Charttechnisch ist der Preis unter die gleitende 20-Tage-Linie gefallen, was weiteren Verkaufsdruck auslösen könnte "Der Preisverfall wird von Verkäufern angeheizt, die anscheinend gleichzeitig Gewinne aus ihren Investments mitnehmen", sagte Petr Kozyakov, Mitbegründer und CEO des globalen Zahlungsnetzwerks Mercuryo. "Die Preiskorrektur ist organisch und wurde nicht durch eine eindeutige fundamentale Ursache ausgelöst."

Noch vor etwa einer Woche war der Bitcoin-Kurs auf ein Rekordhoch von knapp 67 000 Dollar gestiegen. Hintergrund war die erstmalige Zulassung eines börsengehandelten Indexfonds (ETF) auf Bitcoin-Terminkontrakte (Futures) in den USA. Krypto-Kenner hatten das Ereignis als weiteren Schritt von Bitcoin und Co. in Richtung grösserer Akzeptanz in der Breite gepriesen. Am Mittwoch jedoch belastete die eher trübe Aktienmarktstimmung andere riskantere Anlageklassen, zu denen Digitalwährungen aufgrund ihrer meist hohen Kursschwankungen zählen.

(Bloomberg/AWP/cash)

 
Aktuell+/-%
Bitcoin in USD20’315.6900+0.19%

Investment ideas