Kryptowährung - Erster börsengehandelter Bitcoin-Fonds der Welt in Kanada zugelassen

Die Behörden in Kanada haben den ersten börsengehandelten Bitcoin-Fonds (ETF) der Welt zugelassen.
12.02.2021 21:04
Das Symbol für Bitcoin - tatsächliche Münzen existieren aber nicht.
Das Symbol für Bitcoin - tatsächliche Münzen existieren aber nicht.
Bild: Pixabay

Die Börsenaufsicht in Ontario habe den Start des "Purpose Bitcoin ETF" genehmigt, teilt der in Toronto ansässige Vermögensverwalter Purpose Investments mit. Die Behörde bestätigte den Schritt in einer getrennten Stellungnahme. Anleger erhielten dadurch einen leichteren Zugang zu Digitalwährungen, erklärt der Vermögensverwalter weiter.

Bislang können Investoren nur Bitoin handeln, indem sie Future-Kontrakte an der Derivatebörse CME nutzen. Sie können zudem geschlossene Investmentfonds wie den Bitcoin Fund an der Börse in Toronto erwerben. Die Rekordjagd von Bitcoin ging zuletzt weiter. Die älteste und wichtigste Cyber-Devise pirscht sich an die 50'000-Dollar-Marke heran. 

(Reuters)