Kühne+Nagel übernimmt chinesische Apex mit Umsatz von 2,1 Milliarde Franken

Das Logistikunternehmen Kühne+Nagel macht einen grossen Expansionsschritt in Asien.
22.02.2021 07:04
Kühne+Nagel-Hauptsitz in Schindellegi.
Kühne+Nagel-Hauptsitz in Schindellegi.
Bild: ZVG

 Mit der Übernahme der chinesischen Apex International Corporation wird ein Jahresumsatz von über 2,1 Milliarden Franken hinzugekauft. Die 2001 in China gegründete Apex beschäftigt rund 1'600 Mitarbeiter, wie Kühne+Nagel am Montag mitteilte. Apex sei einer der führenden Logistikanbieter in Asien, insbesondere im transpazifischen und innerasiatischen Raum.

Laut Kühne+Nagel ist dies die grösste Akquisition in der Geschichte des Unternehmens. "Die Übernahme von Apex ist ein wichtiger Meilenstein unserer Strategie mit Fokus auf Asien, eine der schnellst wachsenden Regionen der Weltwirtschaft", wird in der Mitteilung VR-Präsident Jörg Wolle zitiert.

Zu den finanziellen Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Kuehne+Nagel Int N240.00-2.24%