Langzeit-Studie - Novartis bestätigt langfristige Wirksamkeit von Migräne-Mittel

Novartis hat neue Daten einer Langzeit-Studie zu Aimovig bei der Behandlung von episodischer Migräne veröffentlicht. Das Pharmaunternehmen sieht die Wirksamkeit und Sicherheit des Medikaments bestätigt.
09.09.2019 08:05
Ein Forschungsgebäude von Novartis in Basel.
Ein Forschungsgebäude von Novartis in Basel.
Bild: cash

So heisst es in einer Medienmitteilung vom Montag. Die Daten basieren auf der Erhebung im Rahmen der offen deklarierten Weiterbehandlung (open-label treatment period, OLTP) über 5 Jahre. So hatten nach viereinhalb Jahren 77 Prozent der Patienten im letzten Behandlungsmonat eine Reduktion der monatlichen Migräne-Tage um mindestens 50 Prozent gesehen. 33 Prozent erreichten gar eine Reduktion um 100 Prozent und 56 Prozent um 75 Prozent.

Auch die Zahl der akuten monatlichen Migränemedikationstage habe sich reduziert. Aimovig ist seit dem vergangenen Jahr u.a. in den USA und der Europäischen Union zugelassen. In den USA wird das Mittel gemeinsam mit Amgen vertrieben.

(AWP)