Linzagolix - Obseva publiziert neue Daten für Medikament bei Gebärmutter-Beschwerden

Das Biotechnikunternehmen Obseva hat in einer Pilotstudie mit dem Medikament Linzagolix in einer neuen Anwendung vielversprechende Resultate erzielt.
04.06.2020 07:55
Glaswaren in einem Labor.
Glaswaren in einem Labor.
Bild: Bloomberg

Linzagolix wurde für die Behandlung einiger Frauen mit einer Adenomyose der Gebärmutter eingesetzt. Das Medikament habe sich in dieser möglichen neuen Indikation wirksam gezeigt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Ergebnisse der Studie sowie eines Musterfalls werden nun in der Zeitschrift "Fertility and Sterility" publiziert.

Eine Adenomyose in der Gebärmutter verursacht verschiedene Beschwerden wie starke oder schmerzhafte Monatsblutungen, Vergrösserung der Gebärmutter oder Unfruchtbarkeit. Laut Obseva sind zwischen 20 und 35 Prozent der Frauen im gebärfähigen Alter davon betroffen. Die bisher einzig wirksame Behandlung ist die Entfernung der Gebärmutter.

(AWP)