Luftfahrt - «Zweifelhafte Kunden» belasten Perfect Holding

Der Flugzeug-Vermieter Perfect Holding hat im ersten Halbjahr mehr Umsatz und einen leicht höheren Verlust geschrieben. Das Resultat wird unter anderem durch die Bereitstellung einer Rückstellung belastet.
29.09.2017 07:58
Perfect Holding vermietet und verkauft Flugzeuge.
Perfect Holding vermietet und verkauft Flugzeuge.
Bild: ZVG

Der konsolidierte Umsatz belief sich ungeprüft auf 8,3 Mio CHF nach 8,2 Mio im ersten Semester 2016. Der Nettobetriebsverlust lag bei 0,4 Mio nach 0,3 Mio, wie das Unternehmen am Freitag mitteilt. Der operative Netto-Cashflow lag ebenfalls im negativen Bereich bei 168'000 CHF nach einem positiven Netto-Cashflow von 32'000 CHF im Vorjahr. Das Resultat sei ausserdem durch die Bereitstellung einer Rückstellung in der Höhe von 81'000 CHF belastet worden. Diese soll für "uneinbringliche Forderungen von zweifelhaften Charter-Kunden" verwendet werden.

Zum Resultat teilte die Perfect Holding am Freitag mit, dass Oxygen Aviation sich in der stark umkämpften Charterindustrie behaupten müsse. In deren Markt würden regelmässig neue Jungunternehmen als Konkurrenten eintreten, so das Unternehmen. Aufgrund der Entwicklung neuer Marktsektoren habe sich die Zahl der aktiven Kunden trotzdem vergrössert, was sich in einem um 11,7% höheren Umsatz im ersten Halbjahr 2017 zu konstanten Wechselkursen im Vergleich zur Vorjahresperiode zeige.

"Obschon die Umsätze gestiegen sind, mussten die Margen reduziert werden, um gegen die bereits etablierte und die neue Konkurrenz zu bestehen", teilte die Perfect Holding mit.

Durch sorgfältige Investitionen in die Personalverstärkung, in Marketing sowie in die IT sollen die Umsätze in den bestehenden Märkten weiterhin steigen, was die Entwicklung von "bis jetzt unerforschten aber identifizierten Sektoren und Produkten" ermöglichen werde. Die turbulente Weltwirtschaft, volatile Wechselkurse und erhöhte Konkurrenz würden aber auch in der zweiten Hälfte von 2017 eine Herausforderung bleiben.

Die Gruppe setze ihre Suche und Evaluierung von potentiellen Akquisitionen fort, um profitabel zu wachsen, heisst es weiter. Bestehende Unternehmensmittel (genehmigtes Kapital und ein bedingtes Kapital) reserviert für Wandeldarlehen seien für die Entwicklung der Geschäftstätigkeit und für mögliche externe Wachstumstransaktionen verfügbar.

In Bezug auf den konsolidierten Zwischenabschluss des Jahres 2016 teilte die Perfect Holding ausserdem mit, dass in diesem von der SIX Exchange Regulation ein Fehler festgestellt worden sei. Dieser betraf die Übertragung des Goodwills beim Erwerb der Oxygen Aviation. So seien Goodwill und kumulative Umrechnungsdifferenzen am 30. Juni 2016 um 447'000 CHF überbewertet gewesen. Der letztjährige, konsolidierte Zwischenabschluss sei deshalb entsprechend korrigiert worden.

(AWP)