Luftfahrtmarkt - GE-Flugzeugleasing-Einheit kurz vor 30-Milliarden-Dollar-Deal

Die Flugleasing-Sparte GECAS des US-Industriekonzerns General Electric steht einem Zeitungsbericht zufolge kurz vor einem Zusammenschluss mit der irischen AerCap.
08.03.2021 06:54
Firmenzeichen von General Electric in Fort Wayne, Indiana.
Firmenzeichen von General Electric in Fort Wayne, Indiana.
Bild: iNg

Der über 30 Milliarden Dollar schwere Deal würde die Rivalen im von der Coronavirus-Pandemie hart getroffenen Luftfahrtmarkt vereinen. Dies berichtete das "Wall Street Journal" in der Nacht auf Montag. Das regelmässig gut unterrichtete Blatt beruft sich dabei auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. GECAS ist mit etwa 1650 Flugzeugen eines der grössten Jet-Leasing-Unternehmen der Welt und vermietet Passagierflugzeuge von Unternehmen wie Boeing und Airbus.

GE erklärte auf Anfrage der Nachrichtenagentur Reuters, das Unternehmen kommentiere keine Gerüchte oder Spekulationen. AerCap reagierte zunächst nicht auf eine Bitte um Stellungnahme.

(AWP)