Medtech - Implantica bereitet Börsengang vor

Die Schweizer Medizintechnikfirma Implantica bereitet Insidern zufolge einen Börsengang vor. Die Zuger Gesellschaft habe die UBS mit der Organisation der Transaktion betraut, erklärten Inseider gegenüber Reuters.
21.09.2018 16:18
Die Schweiz gilt als Mekka für Titel aus dem Gesundheitsbereich.
Die Schweiz gilt als Mekka für Titel aus dem Gesundheitsbereich.
Bild: Pixabay

Das IPO könnte bereits in den kommenden Monaten über die Bühne gehen. Implantica entwickelt Implantate etwa zur Behandlung von Sodbrennen, Inkontinenz oder Fettleibigkeit.

Eine Implantica-Sprecherin erklärte, die Firma prüfe regelmässig Finanzierungsalternativen. Dazu zählten eine Finanzierung über die Kapitalmärkte, Allianzen oder weitere private Finanzierungsrunden. Bisher sei noch keine Entscheidung gefallen. Die UBS lehnte eine Stellungnahme ab.

An der Schweizer Börse ist es im laufenden Jahr bereits zu einer Welle von Börsengängen gekommen. Zu den Neulingen zählen unter anderem die Medizintechnikfirma Medartis und die Biotechfirma Polyphor. Unter anderem wegen der Expertise der Anleger gilt die Schweiz als Mekka für Titel aus dem Gesundheitsbereich. Verwaltungsratspräsident von Implantica ist der frühere Chef des Insulinpumpen-Herstellers Ypsomed, Richard Fritschi. Ebenfalls in dem Gremium sitzt der ehemalige Chef des Dentalimplantate-Herstellers Nobel Biocare, Domenico Scala.

(Reuters)