Messebetreiber - «Baselworld» verliert auch die Marken Grand Seiko und Oris

Die Basler Uhrenmesse «Baselworld» verliert weitere Aussteller.
06.10.2021 08:04
Eingang zur Baselworld in Basel.
Eingang zur Baselworld in Basel.
Bild: cash

Nachdem das Genfer Pendant "Watches and Wonders" am gestrigen Dienstag die Teilnehmerfeld bekanntgegeben hat, wird klar, dass auch die japanische Marke Grand Seiko sowie Oris aus dem Kanton Baselland wie bereits weitere Marken von Basel nach Genf wechseln.

Vor Grand Seiko und Oris hatten bereits grosse Uhrenhersteller wie Rolex, Patek Philippe, Chanel, Chopard, Tudor sowie Hublot, Zenith und TAG Heuer aus dem französischen LVMH-Konzern diesen Wechsel angekündigt. Die "Watches and Wonders" soll vom 30. März bis 5. April 2022 in den Palexpo-Hallen und gleichzeitig im Internet über die Bühne gehen.

Parallel dazu vom 31. März bis am 4. April 2022 wird die "Baselworld" in den Basler Messehallen in einem neuen Gewand lanciert. Auch hier spielen digitale Inhalte nebst der physischen Messe eine zunehmend wichtigere Rolle. Doch fehlen nach den gewichtigen Abgängen die ganz grossen Aushängeschilder. Die Swatch Group hatte bereits vor einigen Jahren der Messe den Rücken gekehrt und verzichtet auf Messeauftritte.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
MCH Group N7.040-1.12%
LVMH589.10+1.53%
The Swatch Grp I230.10+1.81%

Investment ideas