MySugr - Roche übernimmt mobile Diabetesplattform

Roche übernimmt mySugr, eine Plattform für digitales Diabetesmanagement.
30.06.2017 07:26
Am Hauptsitz von Roche in Basel.
Am Hauptsitz von Roche in Basel.
Bild: cash

Mit über einer Million Nutzern weltweit sei diese eine der führenden mobilen Diabetesplattformen auf dem Markt, teilte der Pharmakonzern am Freitag mit. mySugr solle dabei ein "wesentlicher Bestandteil" der neuen patientenzentrierten digitalen Diabetesmanagement-Lösungen des Konzerns werden.

Genaue Details zur Übernahme gibt Roche nicht bekannt, ausser dass 100% der Anteile übernommen werden und dass mySugr ein juristisch unabhängiges Unternehmen bleiben soll. Die Plattform sei weiterhin für alle Diabetessysteme und -dienste offen, heisst es weiter. Die Benutzer hätten auch in Zukunft die Möglichkeit, ihre Blutzuckerdaten aus ihrem bevorzugten Messgerät automatisch in die mySugr-Diabetestagebuch-App hochzuladen, um die Daten mit Ärzten und Betreuern zu teilen.

mySugr wurde den Angaben zufolge 2012 gegründet und ist auf die Rundumversorgung für Menschen mit Diabetes spezialisiert. Das Unternehmen hat Niederlassungen in San Diego und Wien und beschäftigt an den beiden Standorten 47 Mitarbeitende. Die App ist in 52 Ländern und 13 Sprachen erhältlich. Zu Beginn sei die Plattform finanziell vom Investor Johann Hansmann, den iSeed Ventures und dem Roche Venture Fund unterstützt worden, so die Mitteilung.

(AWP)