Novartis erhält EU-Zulassung für Multiple-Sklerose-Mittel Kesimpta

Der Basler Pharmakonzen Novartis hat in der EU die Zulassung für sein Mittel Kesimpta erhalten.
30.03.2021 07:31
Novartis-Vertretung im belgischen Vilvorde.
Novartis-Vertretung im belgischen Vilvorde.
Bild: imago images / Belga

Es handelt sich dabei um eine zielgerichtete B-Zell-Therapie für erwachsene Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose (MS), wie Novartis am Dienstag mitteilte. Die Zulassung basiere auf zwei Phase-III-Studien, die die primären Endpunkte erreicht hätten.

Kesimpta habe darin im Vergleich zur Erstlinientherapie Teriflunomid eine Reduktion der jährlichen Schübe um mehr als 50 Prozent gezeigt und eine mehr als 30-prozentige relative Risikoreduktion der bestätigten 3-Monats-Progression dieser Behinderung erreicht.

Die EU-Zulassung folge den jüngsten Zulassungen für Kesimpta u.a. in den USA, Kanada, der Schweiz, Singapur, Australien und Japan.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Novartis N77.21-0.30%

Novartis Aktie

Kurs (CHF)
Zeit
77.21
20.09.2021

Traderinfo

Market
08:02:49
7'242
Geld/Brief
Zeit
Volumen
Market
08:02:14
4'193
 63%
37% 
VerkaufenKaufen
Vol. Börse
Umsatz
3.779 Mio
290.02 Mio

Noch kein Trading-Konto?

  • Nur CHF 29 Courtage pro Online-Trade
  • Depot ab CHF 25 pro Quartal
  • Gratis Realtime Kurse ab CHF 20'000 Depot

Mehr erfahren...