Pandemie - Diese Topmanager in der Schweiz waren mit Corona infiziert

Das Coronavirus kreist auch in den oberen Etagen der Schweizer Wirtschaft. Betroffen war etwa Implenia-Präsident Hans-Ulrich Meister.
30.05.2020 06:06
von Dirk Ruschmann
Computer-Illustration des Coronavirus.
Computer-Illustration des Coronavirus.
Bild: imago images / Science Photo Library

Das Coronavirus macht auch vor Schweizer Teppichetagen nicht halt. So hatten sich der ehemalige Konzernchef von ABB und Sulzer und heutige Verwaltungsrat der Stadler Rail, Fred Kindle, sowie der Verwaltungsratspräsident des Immobilienkonzerns Mobimo und der börsenkotierten CPH-Gruppe, Peter Schaub, mit Corona angesteckt.

Ebenfalls betroffen war Daniel Küng, der frühere Chef der Exportförderungsorganisation S-GE (vormals Osec). Nach Informationen des Magazins "Bilanz" waren auch der Präsident des Baukonzerns Implenia, Hans-Ulrich Meister, und der Retail-Chef der österreichischen Signa-Gruppe (die Globus gekauft hat), Dieter Berninghaus, mit Corona infiziert.

Dokumentierte Fälle sind Marco Solari, Präsident des Filmfestivals Locarno, der ehemalige VR der Stadler Rail und deutsche Politiker Friedrich Merz, mehrere Politiker und Beamte der Aargauer Kantonsspitze sowie der infolge der Erkrankung verstorbene Ex-Chef der Swiss Re, Stefan Lippe.

Dieser Artikel erschien zuerst auf bilanz.ch mit dem Titel: "Diese Chefs waren mit Corona infiziert"