Pharma - Alcon übernimmt pharmazeutische Augentropfen Eysuvis von Kala Pharmaceuticals

Der Augenheilkonzern Alcon hat die pharmazeutischen Augentropfen mit dem Namen Eysuvis von der US-Firma Kala Pharmaceuticals übernommen.
23.05.2022 06:45
Der Augenheilmittelhersteller Alcon gehörte einst zu Novartis.
Der Augenheilmittelhersteller Alcon gehörte einst zu Novartis.
Bild: Bloomberg

Laut Übernahmevertrag bezahlt Alcon an Kala eine Vorauszahlung in Höhe von 60 Millionen US-Dollar. Zudem muss Alcon beim Erreichen gewisser Meilensteine weitere Zahlungen leisten. Die Übernahme soll den Plänen zufolge im dritten Quartal 2022 abgeschlossen werden.

Eysuvis biete den Augenärzten eine Möglichkeit, Patienten mit dem Symptom trockener Augen kurzfristig zu behandeln und so die Erkrankung zu bekämpfen. Kala hat mit Eysuvis im Jahr 2021 einen Umsatz in Höhe von 6,3 Millionen Dollar erzielt. Alcon rechnet im laufenden Jahr mit ebensovielen Einnahmen.

Das Mittel Eysuvis werde nun Teil der Systane-Produktfamilie von Alcon, heisst es weiter. Laut den Angaben leiden in den USA über 30 Millionen Menschen an Problemen mit trockenen Augen.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Alcon Rg66.14+2.16%