Pharma - Novartis legt positive Studiendaten zu Asthma-Medikament vor

Der Pharmakonzern Novartis legt am Freitag Studiendaten zu seinem Enerzair Breezhaler Inhalator vor. Dabei geht es um die Behandlung von Asthma bei erwachsenen Patienten.
05.06.2020 08:05
Novartis-Vertretung im belgischen Vilvorde.
Novartis-Vertretung im belgischen Vilvorde.
Bild: imago images / Belga

Die Behandlung habe in der ARGON-Studie ihren primären Endpunkt erreicht, erklärte das Unternehmen. Man habe bei einer einmal täglichen Einnahme Verbesserungen der Lungenfunktion, der Asthmakontrolle, des Gesundheitszustands und eine Verringerung von Auswurf, Husten und Atemnot beobachtet. Die Behandlung könnte also, falls zugelassen, eine wirksame und bequeme Alternative zum derzeitigen Standard-Versorgungsschema darstellen, so Novartis.

Novartis hatte vor gut einem Monat vom Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) eine positive Stellungnahme erhalten für den Einsatz des Inhalators. Die Europäische Kommission prüft diese Empfehlung und trifft ihre endgültige Entscheidung in der Regel etwa zwei Monate nach dem CHMP-Entscheid.

(AWP)