Pharmabranche - Roche erwartet Lieferung von Covid-19-Antikörpern im ersten Quartal

Roche arbeitet hart daran, das Angebot seiner Covid-19-Antikörperbehandlungen rasch zu steigern, und wird laut CEO Severin Schwan im ersten Quartal des nächsten Jahres die ersten Auslieferungen vornehmen können.
20.11.2020 12:21
Roche-CEO Severin Schwan.
Roche-CEO Severin Schwan.
Bild: ZVG

Roche hat eine Notfallgenehmigung für einen Antikörpercocktail beantragt, an dem der Pharmakonzern zusammen mit dem US-Biotech-Unternehmen Regeneron Pharmaceuticals arbeitet. Die Genehmigung könnte "sehr bald" gewährt werden, sagte Schwan am Freitag in einem Interview mit Bloomberg Television.

"Bei Roche werden wir im ersten Quartal in der Lage sein, zu liefern", fügte er hinzu und warnte davor, dass die Verfügbarkeit zunächst begrenzt sein werde und Patienten mit hohem Risiko vorbehalten sein sollte.

"Wir arbeiten hart daran, die Produktion so schnell wie möglich hochzufahren", sagte Schwan. "Unabhängig von anderen Therapeutika wird die Nachfrage nach Antikörper-Cocktails das Angebot bei weitem übersteigen. Wir müssen also sicherstellen, dass wir wirklich die richtigen Patientengruppen anvisieren."

(Bloomberg)

 
Aktuell+/-%
Roche Hldg G299.85+0.05%
Regeneron Pharma Rg498.84-1.25%