Pharmaunternehmen - Newron mit positiven Studienresultaten

Das Pharmaunternehmen Newron hat mit dem Schizophreniemedikament Evenamide in einer Studie positive Ergebnisse erzielt.
16.03.2017 09:04
Blick in ein Pharma-Labor.
Blick in ein Pharma-Labor.
Bild: Bloomberg

Newron hat mit dem Schizophreniemedikament Evenamide (NW-3509) in einer Phase-II-Studie positive Ergebnisse erzielt. Die Resultate liessen darauf schliessen, dass das Mittel eine "neue Therapieoption" biete, teilt das Unternehmen am Donnerstag mit. Details will Newrons Chief Medical Officer Ravi Anand am 25. März am Internationalen Kongress für Schizophrenie-Forschung in San Diego vorstellen.

Konkret wurden in der Studie die Sicherheit, Verträglichkeit und sowie vorläufige Belege zur Wirksamkeit von Evenamide als Zusatztherapie zu Antipsychotika bei 89 Schizophrenie-Patienten untersucht, wie es weiter heisst. Evenamide ist laut den Angaben ein Antipsychotikum neuer Art; es wirkt über Übertragungswege, auf die aktuelle Behandlungen und andere neue Antipsychotika nicht ausgerichtet seien.

(AWP)