Pharmaunternehmen - Novartis erreicht mit Augenmittel Beovu gesteckte Studien-Ziele

Novartis kann mit guten Nachrichten zu seinem Augenmittel Beovu (Brolucizumab) aufwarten. In der Phase-III-Studie KITE haben das Mittel bei Patienten mit diabetischem Makulaödem (DME) die gesteckten Ziele erreicht.
14.09.2020 07:49
Sitz von Novartis in Nürnberg, Deutschland.
Sitz von Novartis in Nürnberg, Deutschland.
Bild: imago images / Future Image

Wie die Ergebnisse der KITE-Studie zeigten, habe sich Beovu gegenüber Aflibercept bei der mittleren Veränderung der korrigierten Sehschärfe (BCVA) im ersten Jahr als nicht unterlegen erwiesen, teilte Novartis am Montag mit.

Bei der Veränderung der zentralen Teilfelddicke (CST, ein Schlüsselindikator für Flüssigkeit in der Netzhaut) über den Zeitraum von Woche 40 bis Woche 52 habe Beovu eine überlegene Verbesserung gegenüber Aflibercept aufgewiesen.

Insgesamt habe Beovu ein gut verträgliches Sicherheitsprofil gezeigt, das mit Aflibercept1 vergleichbar war. Darüber hinaus war die Rate der intraokularen Entzündungen den Angaben zufolge zwischen Beovu und Aflibercept gleichwertig.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Novartis N80.35-0.73%