Pharmaunternehmen - Roche-Tochter Genentech erhält US-Zulassung für ein Medikament gegen Leberkrebs

Die Roche-Tochter Genentech hat von der amerikanische Food and Drug Administration FDA eine neue Zulassung erhalten.
29.05.2020 21:07
Am Firmenhauptsitz von Roche in Basel.
Am Firmenhauptsitz von Roche in Basel.
Bild: cash

Dabei geht es laut Mitteilung vom Freitagabend um das Medikament Tecentriq (atezolizumab) in Kombination mit Avastin für die Behandlung von Patienten mit inoperablem oder metastasiertem Leberzellkarzinom (HCC), die zuvor keine systemische Therapie erhalten haben.

Den Angaben zufolge handelt es sich dabei um die erste und einzige Krebsimmuntherapie, die für die Behandlung von dieser Art von Leberkrebs zugelassen ist. Die Tecentriq-Kombination-Therapie habe das Gesamtüberleben und das progressionsfreie Überleben im Vergleich zum vorherigen Behandlungsstandard verbessert, heisst es weiter. Der Antrag sei im Rahmen der FDA-Initiative "Project Orbis" und des Pilotprogramms "Real-Time Oncology Review" genehmigt worden.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Roche Hldg G338.00-0.34%