Phase-III-Studie - Roche erhält Schweizer Zulassung für Lungenkrebs-Mittel

Roche hat vom Schweizerischen Heilmittelinstitut (Swissmedic) die Zulassung für das Medikament Tecentriq zur Behandlung von fortgeschrittenem kleizelligem Lungenkrebs erhalten.
08.10.2019 07:30
Konzernzentrale von Roche in Basel.
Konzernzentrale von Roche in Basel.
Bild: cash

Die Zulassung basiere auf Grundlage der Ergebnisse der IMpower133-Studie, teilte der Pharmakonzern am Dienstag mit. Diese belege als erste Phase-III-Studie, dass eine immuntherapie-gestützte Kombination der Krebsbehandlung das Gesamtüberleben und das progressionsfreie Überleben in der Erstlinientherapie eines fortgeschrittenen kleinzelligen Lungenkarzinoms signifikant verbessere, heisst es weiter.

Das kleinzellige Lungenkarzinom unterscheidet sich von anderen Lungenkrebs-Subtypen durch seine Aggressivität, sein schnelles Wachstum und die frühe Bildung von Metastasen. Lungenkrebs sei die häufigste Ursache krebsbedingter Todesfälle weltweit, so Roche weiter. In der Schweiz würden jährlich circa 3'500 Menschen an Lungenkrebs sterben.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Roche Hldg G318.45+0.54%