Ranking - Bilanz-Ranking: Dies sind die reichsten Kantone 2021

Die Blochers in Zürich, Familie Hayek in Aarau. In fast jedem Kanton der Schweiz haben sich die 300 Reichsten niedergelassen. Eine Landkarte der besonderen Art.
04.12.2021 15:37
Der Swatch-Chef Nick Hayek hat sich im Kanton Aargau angesiedelt.
Der Swatch-Chef Nick Hayek hat sich im Kanton Aargau angesiedelt.
Bild: Bloomberg

Die Reichsten der Schweiz wohnen verteilt über fast alle Kantone, und die Quelle ihres Vermögens unterscheidet sich so stark wie die Landschaften, in denen sie leben. Auch die Grösse ihres Vermögens variiert deutlich: Familie Hayek im Kanton Aarau bringt es auf 3,75 Milliarden Franken, Familie Blocher im Nachbarkanton Zürich bereits auf 19,5 Milliarden. 

Unerreicht bleibt natürlich die ewige Nummer eins: Das Vermögen der Ikea-Erben Kamprad summiert sich auf 55,5 Milliarden Franken. Sie leben in der Westschweiz im Kanton Waadt. Aufgrund der Ikea-Erben ist Waadt mit 102 Milliarden Franken der Kanton mit dem zweithöchsten Gesamtvermögen. Platz 1 geht immer noch an Genf mit einem Gesamtvermögen von 119,1 Milliarden Franken, auf dem dritten Platz ist der Kanton Zürich mit insgesamt 89,475 Milliarden Franken Vermögen. 

Es gibt nur wenige Kantone, in denen keiner der Reichsten seinen Wohnsitz hält. Genauer sind es deren vier: Neuchâtel, Jura, Uri und Appenzell Innerrhoden.

Neuer Reichster im Kanton Basel-Landschaft

Rudolf Maag hat es in seinem Kanton an die Spitze geschafft: Der 75-jährige hatte einen guten Riecher. Als Grossinvestoren bei der VAT Group vor vier Jahren ausstiegen, sprang er als Ankeraktionär ein. Jetzt befeuert der globale Chipmangel die Geschäfte des Zulieferers der Halbleiterindustrie. Der Börsenwert von Maags Paket (10 Prozent) hat um rund eine halbe Milliarde Franken zugelegt. Maags Vermögen wird auf 5,5 Milliarden geschätzt. Somit stösst er die Familie Endress, die vergangenes Jahr auf dem ersten Platz im Baselbiet rangierte, vom Thron. 

Zuzüge

Elf neue Namen sind unter den diesjährigen 300 Reichsten zu finden. Das Topmanagement von On etwa, angesiedelt im Kanton Zürich, hat mit 2,25 Milliarden Franken eine beträchtliche Summe in das Züribiet geschwemmt. Reichster des Kantons Zürich bleibt aber immer noch der Blocher-Clan. 

Auch im Kanton Tessin bleibt die Familie Perfetti mit dem gleichnamigen Süsswarenkonzern und einem Gesamtvermögen von 5,5 Milliarden Franken die Nummer eins. Doch vielleicht könnte die Debütantenfamilie Giuliani mit ihrem Vermögen von 3,25 Milliarden Franken ihnen den Rang als Reichste im Kanton Tessin streitig machen. 

Dieser Artikel erschien zuerst in der "Bilanz" unter dem Titel: "Das sind 2021 die Reichsten der Kantone"