Rohstoffe - Der Nettogewinn des Ölimperiums Saudi Aramco bricht massiv ein

Die wegen der Coronaviruskrise sehr viel tiefere Nachfrage nach Öl trifft den Konzern Saudi Aramco bei den Gewinnzahlen stark.
09.08.2020 09:57
Das Aramco-Logo an einer Erdöl-Konferenz.
Das Aramco-Logo an einer Erdöl-Konferenz.
Bild: Bloomberg

Der Nettogewinn des saudi-arabischen Ölkonzerns Saudi Aramco ist im zweiten Quartal massiv eingebrochen. Die schnelle Ausbreitung des Coronavirus habe die Nachfrage nach Öl, Erdgas und Ölprodukten gedämpft, begründete der weltweit grösste Ölexporteur den Rückgang.

Der Nettogewinn rutschte um 73,4 Prozent auf 6,57 Milliarden Dollar. Analysten hatten mit mehr gerechnet. "Wir bemerken eine teilweise Erholung des Energiemarktes, da Länder auf der ganzen Welt Massnahmen ergreifen, um die Beschränkungen zu lockern und ihre Wirtschaft wieder auf Trab zu bringen", sagte Aramco-Chef Amin Nasser. 

(Reuters/cash)

 
Aktuell+/-%
Ölpreis (Brent)41.83+0.30%

Investment ideas