Schuhmarke - Philippe Gaydoul rechnet mit Gewinn bei Navyboot

Denner-Erbe und Investor Philippe Gaydoul rechnet mit einem Gewinn bei der Schuhmarke Navyboot, die er ab nächstem Jahr an die Warenhausgruppe Globus verkaufen will.
02.09.2018 17:30
Ab nächstem Jahr Teil der Globus-Kette: Navyboot.
Ab nächstem Jahr Teil der Globus-Kette: Navyboot.
Bild: ZVG

"Ich gehe davon aus, dass wir Ende Jahr einen Gewinn ausweisen werden. "Wir haben bereits letztes Jahr eine schwarze Null hingelegt", sagte Gaydoul in einem Interview mit der "NZZ am Sonntag".

Die Hitze im Sommer sei nicht von Vorteil für das Geschäft gewesen. Auf der anderen Seite sei die Zeit von April bis Ende Juni hervorragend gelaufen. "Wir sind mit dem Geschäftsverlauf den Umständen entsprechend zufrieden. Kurzfristig hätten wir keinen Bedarf gehabt, Navyboot zu verkaufen", sagte Gaydoul. "Aber wir können nicht nur an heute und morgen denken."

Jetzt sei der Zeitpunkt für einen Verkauf gut gewesen. "Die Marken passen perfekt zusammen. Der Verkauf an Globus ist eine optimale Lösung", sagte Gaydoul.

Allerdings habe kaum ein Segment im Detailhandel so gelitten wie der Schuhbereich. "Hätte ich vor zehn Jahren gewusst, was auf diese Branche zukommt, hätte ich Navyboot sicher nicht erworben. Dieses Engagement hat sicher etwas mehr gekostet, als es mir eingebracht hat", sagte Gaydoul, der laut Schätzungen zwischen 80 und 100 Millionen Franken dafür bezahlt haben soll.

(AWP)