Stephan Widrig - Flughafen Zürich laut CEO gut auf Kurs

Beim Flughafen Zürich laufen die Geschäfte nach Plan, wie CEO Stephan Widrig in einem Interview sagt.
07.10.2018 16:19
Stephan Widrig, CEO des Flughafens Zürich-
Stephan Widrig, CEO des Flughafens Zürich-
Bild: cash

Wie Widrig im Interview mit "Finanz und Wirtschaft" bekräftigt, hat das Wachstumsziel von 6 Prozent weiterhin Bestand. Diese Grössenordnung hatte der Flughafenbetreiber bei der Vorlage der Halbjahreszahlen Ende August bereits kommuniziert. Gleichzeitig stellt der Manager aber klar, dass sich dieses Tempo langfristig kaum halten lasse.

So gehe er bei einer Zehnjahresprognose davon aus, dass die Passagierzahl jährlich um 3 Prozent und die Flugbewegung um 1,5 Prozent wachsen werde. "Trifft dies ein, werden wir etwa 2040 in Zürich 50 Millionen Fluggäste zählen." Mit Blick auf das Immobilienprojekt The Circle wird Widrig etwas konkreter als noch im August. Hier werde man in Kürze die Mieterschaft für weitere rund 10'000 Quadratmeter Bürofläche bekannt geben. "Wir sind mit der Mietersuche auf Kurs und mit der Miethöhe dort, wo wir sein wollen," stellt er klar.

Generell sei ein wachsendes Interesse am Circle in diesem Jahr zu beobachten gewesen, ergänzt der Manager. Bei der Auswahl der Mieter achte der Flughafenbetreiber auf neue Kategorien, die zunehmend in Innenstadtlagen und Einkaufszentren drängen. Dazu zählt Widrig sowohl die Autoindustrie als auch Technologieanbieter.

In puncto Internationalisierung setzt Widrig vor allem auf die Region Südostasien und Lateinamerika. Er begründet dies damit, dass dies aufstrebende Regionen sind, die ein rasches Wachstum versprechen.

(AWP)