Swiss Life nach Zahlen mit Kursfeuerwerk

Swiss Life übertrifft mit ihrer Gewinnentwicklung die Erwartungen deutlich. Das sorgt nicht nur an der Börse, sondern auch in Analystenkreisen für Begeisterungsstürme.
26.02.2014 11:10
Von Lorenz Burkhalter
Mit dem Zahlenkranz übertrifft Swiss Life selbst die kühnsten Erwartungen.

Am Hauptsitz von Swiss Life in Zürich dürften heute die Korken fliegen. Analysten hatten dem Lebensversicherungskonzern zwar ein solides Jahresergebnis zugetraut. Allerdings übertrifft der Zahlenkranz sowohl beim operativen Gewinn als auch beim Reingewinn die kühnsten Erwartungen.

Für die Aktionäre bleibt davon allerdings nicht allzuviel hängen. Denn obschon sich der Reingewinn gegenüber dem Vorjahr verachtfacht hat, wird die Dividende nur leicht erhöht.

Dennoch sorgt der vorliegende Zahlenkranz in Analystenkreisen für wahre Begeisterungsstürme, was auf die Aktie von Swiss Life übergreift. An der Schweizer Börse SIX haussiert sie zur Stunde um 6,1 Prozent auf 214,90 Franken. Das ist der höchste Stand seit August 2008. Händler berichten sowohl in den Basiswerten als auch in den Derivaten von regen Aktivitäten.

Mit Jahresergebnis und Dividende Zeichen gesetzt

Bei Vontobel heisst es, dass Swiss Life mit dem Jahresergebnis Zeichen setze. Der Lebensversicherungskonzern habe die Erwartungen in allen Bereichen übertroffen und auf der Kostenseite Fortschritte erzielt. Geholfen habe auch die insbesondere im Heimmarkt Schweiz deutlich bessere Rentabilität des Neugeschäfts. Aus Sicht der Aktionäre seien die beim Eigenkapital erzielten Fortschritte und die Dividendenerhöhung ermutigend. Aufgrund des Bewertungsabschlags zum bereinigten Buchwert hält der verantwortliche Analyst unverändert an der Kaufempfehlung sowie am Kursziel von 230 Franken fest.

Sein für die Züricher Kantonalbank tätiger Berufskollege bläst ins selbe Horn. Er zeigt vor allem an den weiteren operativen Verbesserungen Gefallen, welche er auf das laufende Restrukturierungsprogramm zurückführt. Auch im Neugeschäft sei die Marge weiter angestiegen. In Erwartung einer positiven Börsenreaktion stuft der Analyst die Aktie weiterhin mit «Übergewichten» ein.

Helvea schreibt von einem auf allen Ebenen starken Ergebnis. Swiss Life sei es in restlos allen Geschäftsbereichen möglich gewesen, die Erwartungen zu übertreffen. Zudem sei die Dividendenerhöhung früher als erhofft erfolgt. Der Analyst bleibt aufgrund der weiterhin attraktiven Bewertung bei seiner positiven Haltung und empfiehlt die Aktie unverändert zum Kauf. Das Kursziel von 195 Franken nimmt er in positive Überprüfung.

Bei J. Safra Sarasin wähnt man Swiss Life auf einem guten Weg, die eigenen Mittelfristziele zu erreichen. Und obschon die Aktie des Lebensversicherungskonzerns den breiten Markt im letzten Jahr weit hinter sich gelassen habe, sei die Bewertungslücke noch nicht geschlossen worden. Der verantwortliche Analyst sieht weiteres Aufwärtspotenzial, weshalb er an seiner Kaufempfehlung festhält.

Selbst die für gewöhnlich eher skeptische Credit Suisse bezeichnet den Zahlenkranz als sehr stark. Das Ergebnis sehe auf den zweiten Blick sogar noch besser als auf den ersten aus, seien doch Sonderbelastungen im Umfang von 123 Millionen Franken verbucht worden. Der für die Grossbank tätige Analyst rechnet mit einer weiterhin positiven Börsenreaktion.

JP Morgan schreibt von einem sehr soliden Jahresabschluss und findet sichtlich Gefallen an der Dividendenerhöhung. Der viel beachtete Analyst fühlt sich von der Erhöhung in seiner über dem Konsens liegenden Dividendenprognosen bestätigt und empfiehlt die Aktie von Swiss Life unverändert zum Kauf.