Syrien-Fall - Frankreich engt Anklage gegen Zementfirma Lafarge ein

Im Verfahren gegen den Zementkonzern LafargeHolcim wegen möglicher Verfehlungen während des syrischen Bürgerkriegs hat ein Pariser Berufungsgericht einen Anklagepunkt gestrichen.
07.11.2019 11:00
Lafarge fusioniete 2014 mit Holcim zum grössten Zementhersteller der Welt.
Lafarge fusioniete 2014 mit Holcim zum grössten Zementhersteller der Welt.
Bild: Bloomberg

Die Vorwürfe gegen die Tochtergesellschaft Lafarge wegen "Mittäterschaft an Verbrechen gegen die Menschlichkeit" seien zurückgewiesen worden, wie eine Anwältin der an dem Fall beteiligten Menschenrechtsorganisation Sherpa am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters sagte.

Die Anklage wegen "Terrorismusfinanzierung" bestehe aber weiter. LafargeHolcim erklärte, der Konzern nehme den Entscheid zur Kenntnis und kooperiere weiterhin mit den französischen Behörden.

Die Justiz des Landes untersucht, ob die 2015 von der Schweizer Holcim übernommene Lafarge 2013 und 2014 die Extremisten-Miliz Islamischer Staat bezahlte, um die Fabriken des Konzerns in Syrien am Laufen zu halten. 

(Reuters)

 

Ausgewählte Produkte auf LafargeHolcim

Symbol Typ Coupon PDF
MCHGJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 11.50% PDF
MCCUJB Multi Barrier Reverse Convertible 11.00% PDF
SACPJB Callable Barrier Reverse Convertible 10.00% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär