Technologiesektor - ABB schliesst Vereinbarung mit Peric zur Ausweitung von Wasserstoff-Anwendungen

ABB hat mit dem chinesischen Wasserstoffhersteller Peric eine Absichtserklärung abgeschlossen. Demnach wollen die beiden Unternehmen gemeinsam die breite Anwendung von Wasserstoff als Energiequelle beschleunigen.
28.09.2021 06:56
Die ABB-Zentrale in Mannheim, der Hauptsitz von ABB Deutschland.
Die ABB-Zentrale in Mannheim, der Hauptsitz von ABB Deutschland.
Bild: ABB

Gemäss dem "Memorandum of Understanding" wollen die beiden Unternehmen ausloten, wie sich durch die Kombination ihrer Fachkompetenzen die Kosten für die Generierung von Wasserstoff reduzieren lassen, wie ABB am Dienstag mitteilte.

Die chinesische Peric Hydrogen Technologies Co Ltd arbeitet laut ABB seit über 60 Jahren im Bereich der Produktion von Wasserstoff. Zusammen mit ABB sollen künftig noch effizientere Elektrolyseure hergestellt werden, welche es bei der Trennung von Wasser mittels Strom in Wasserstoff und Sauerstoff braucht. Denn die Nachfrage nach Wasserstoff habe sich seit 1975 mehr als verdreifacht und werde weiter steigen.

Zu diesem Zweck wird Peric eine breite Palette von ABB-Produkten aus den Bereichen Automation, Elektrifizierung und Digitallösungen in das gemeinsame Projekt integrieren. Laut Peric ist bei der Herstellung von Wasserstoff zentral, dass dies so effizient wie möglich geschehe.

(AWP)