Technologiesektor - Aktienrally bei Chip-Zulieferern wird dank grosser Nachfrage weitergehen

Die Nachfrage nach Chips übersteigt das Angebot und beschert der Halbleiterindustrie einen Boom. Die Hersteller planen daher grosse Investitionen. Dies kommt insbesondere den Zulieferern zugute.
22.01.2021 13:30
Von Manuel Boeck
Nahaufnahme einer Computer-Hauptplatine.
Nahaufnahme einer Computer-Hauptplatine.
Bild: imago images / Panthermedia

Die Aktienrally bei Halbleiteraktien findet 2021 seine Fortsetzung. Diese haben gemessen am Philadelphia Semiconductor Index den besten Januar seit neun Jahren, plus 12 Prozent. Der breite US-Aktienindex S&P 500 hat in der gleichen Zeitperiode 2,6 Prozent an Wert gewonnen Die steigende Nachfrage nach Chips stützt die Preise und führt zu grossen Investitionen von Chipherstellern in neue Produktionskapazitäten.

Angeführt wird die Rally daher von Unternehmen, die Materialien und Geräte für die Chipherstellung produzieren. Dazu gehören Applied Materials, MKS Instruments, Lam Research und Brooks Automation. Das Kursplus deren Aktien beträgt seit Jahresbeginn zwischen 19 und 25 Prozent.

Auch der Schweizer Vakuumventilhersteller VAT ist gut ins neue Jahr gestartet. Die Aktien haben im Januar bereits 15,6 Prozent gewonnen. Das Unternehmen hat dank des halbleiterbezogenen Ventilgeschäfts im vergangenen Jahr ein starkes Umsatzwachstum vermeldet.

Aktien eigentlicher Chiphersteller wie Nvidia oder AMD haben mit plus 6,2 und minus 0,2 Prozent einen im Vergleich weniger guten Lauf. Eine Ausnahme sind mit plus 23 Prozent die Aktien des weltweit grössten Vertrags-Chipfertigers TSMC. Der taiwanesische Riese hat vor kurzem Pläne präsentiert, wonach 2021 Investitionen in der Höhe von 28 Milliarden Dollar anstehen - eine Steigerung von 63 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Doch auch die Aktien des ehemaligen Halbleiterkönigs Intel finden allmählich wieder Anklang bei den Investoren. Insbesondere der vor einer Woche angekündigte Chefwechsel wurde wohlwollend aufgenommen. Intel lässt im Januar mit einem Kursplus von über 25 Prozent sogar seinen Rivalen TSMC hinter sich. Intel am Donnerstag seine Quartalszahlen präsentiert und die Erwartungen deutlich übertroffen

Sehr positiver Ausblick

Anleger von Chipaktien erfreuen sich aktuell zahlreicher positiver Marktprognosen. So hat das auf Speicherelemente spezialisierte US-Unternehmen Micron Anfang Januar eine sehr optimistische Prognose für die Nachfrage nach Speicherchips signalisiert. Analysten gehen davon aus, dass der Speicherchiphersteller 2021 ein zweistelliges Umsatzwachstum erzielen wird.

"Investoren wissen angesichts der weit verbreiteten Kommentare zur starken Nachfrage, dem knappen Angebot und der guter Preise, dass Unternehmen der Halbleiterindustrie starke Zahlenkränze präsentieren werden", schrieb Analyst Chris Caso der Investmentbank Raymond James in einem am Dienstag veröffentlichten Forschungsbericht. "Das Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage ist insbesondere positiv für die Zuliefererbetriebe der Halbleiterindustrie."

Die Aktien der Unternehmen, die Materialien und Geräte für die Chipherstellung produzieren, sollten daher weiter steigen. Das erwartete Gewinnwachstum wird vermutlich übertroffen. Für Analyst C. J. Muse der Investmentbanking-Beratungsfirma Evercore sind für 2021 ASML, Applied Materials und Lam Research die Top-Aktien-Picks. Dies gab er in einem Forschungsbericht am Dienstag bekannt. 

Mit Material von Bloomberg.

 
Aktuell+/-%
S&P 5003'870.29-0.81%
Applied Material Rg117.50-3.89%
MKS Instruments Rg162.80-5.22%
Lam Research Cor Rg573.36-4.25%
Brooks Automatio Rg83.29-6.80%
VAT Group N257.00+0.39%
NVIDIA Rg536.25-3.15%
Taiwan Semi Sp ADR126.00-2.42%
Intel Rg61.24-2.61%
Micron Technolog Rg91.09-3.87%
ASML Hldg Rg471.45-1.98%

Investment ideas