Telekommunikation - Swisscom-Aktien nach Zahlen im Verkauf

Die Swisscom-Aktien notieren im frühen Handel mit Abgaben. Der Telekomriese hat im Urteil der Experten zwar solide gearbeitet, die Erwartungen mit seinem Halbjahresabschluss aber nicht ganz erreicht.
15.08.2019 09:55
Die italienische Swisscom-Tochter Fastweb bewerkstelligt das Wachstum des Telekomriesen praktisch im Alleingang.
Die italienische Swisscom-Tochter Fastweb bewerkstelligt das Wachstum des Telekomriesen praktisch im Alleingang.
Bild: iNg

Dabei liefen die Geschäfte vor allem im Heimmarkt weniger gut als von den Experten erhofft. Positiv aufgenommen werden dagegen die weiteren substantiellen Kosteneinsparungen sowie das anhaltende Wachstum in Italien.

Swisscom verlieren um 9.50 Uhr gegenüber dem Schlusskurs des Vorabends 1,4 Prozent und liegen damit klar am Ende des Bluechips-Tableaus. Der Leitindex SMI steht derweil mit 0,3 Prozent im Plus.

Die Analysten beurteilen die Leistung von Swisscom im ersten Halbjahr insgesamt als "solide". Der eher enttäuschenden Umsatzentwicklung in der Schweiz stehen bedeutende zusätzliche Kosteneinsparungen gegenüber, so der allgemeine Tenor.

Enttäuschende Serviceerträge

So zeigen sich beispielsweise Barclays wie auch Goldman Sachs über die Entwicklung der Serviceerträge in der Schweiz etwas enttäuscht. Dies nicht zuletzt, weil sich der Ertragsrückgang in diesem Bereich sequenziell über die bisherigen Quartale betrachtet noch leicht beschleunigt hat.

Insgesamt blieb der Umsatz im Halbjahr denn auch etwas hinter den Konsensschätzungen zurück. Besser sieht es diesbezüglich auf den Stufen EBITDA und Gewinn aus. Positiv hervorgehoben wird dabei von allen Experten vor allem die anhaltend hohe Kostendisziplin. Die UBS erachtet vor dem Hintergrund der bereits erreichten Kosteneinsparungen das für das Gesamtjahr anvisierte Sparziel von 100 Millionen denn auch als "konservativ".

Fastweb «holt Kohlen aus dem Feuer»

Ebenfalls sehr gut aufgenommen wird das anhaltende Wachstum der italienischen Tochter Fastweb. Diese habe die Kohlen wieder aus dem Feuer geholt, lobt beispielsweise die ZKB.

Insgesamt hat man am Markt mit einer - zumindest anfänglich - negativen Kursreaktion auf die Halbjahreszahlen gerechnet. Anfänglich dürfte der Umsatzrückgang im Vordergrund stehen, meint die UBS. Vontobel geht davon aus, dass sich die durchschnittlichen Schätzungen für das Gesamtjahr nach dem Halbjahresabschluss kaum verändern werden.

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf Swisscom

Symbol Typ Coupon PDF
MCFRJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 8.60% PDF
MCZGJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 5.50% PDF
SAYSJB Callable Barrier Reverse Convertible 5.50% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär