Trotz Lohnminus: Tanner bleibt Spitzenverdiener

Lindt & Sprüngli-Konzernchef Ernst Tanner hat für das vergangene Jahr 2012 eine Gesamtentschädigung von 6,9 Millionen Franken erhalten. Damit verminderten sich seine Bezüge gegenüber dem Vorjahr um 1,1 Millionen Franken.
15.03.2013 08:12
Ernst Tanner, CEO und VR-Präsident Lindt & Sprüngli.
Ernst Tanner, CEO und VR-Präsident Lindt & Sprüngli.
Bild: cash

Trotz der tiefer ausgefallenen Entschädigung gehört Tanner damit erneut wie in den Vorjahren zu den bestbezahlten Schweizer Spitzenmanagern.

Seine Vergütung setzt sich aus einem Fixlohn von 1,26 Mio, einem variablen Bonus von 1,6 Mio sowie übrigen Bestandteilen in Höhe von 0,13 Mio zusammen. Dazu kommen Optionen im Gegenwert von 1,56 Mio sowie Aktien von 2,37 Mio CHF.

Zusätzlich zu seiner Entschädigung als Konzernchef erhielt Tanner für seine Funktion als Verwaltungsratspräsident wie im Vorjahr weitere 260'000 CHF in bar. Die Gesamtentschädigung der sechs Verwaltungsratsmitglieder blieb mit 985'000 CHF ebenfalls konstant.

Die übrigen Mitglieder der Geschäftsleitung sowie der erweiterten Geschäftsleitung - gesamthaft sieben Personen - erhielten 2012 zusammen 10,6 Mio nach 11,2 Mio im Vorjahr.

(AWP)