Tui Suisse verkauft Vögele Reisen

Der Reiseveranstalter Tui Suisse verschlankt sein Portfolio. Eine Traditionsmarke wird veräussert, ein anderer Brand eingestellt.
24.04.2013 10:52
Von Daniel Hügli
Setzt auf One-Brand-Strategie: Martin Wittwer, CEO TUI Suisse.
Setzt auf One-Brand-Strategie: Martin Wittwer, CEO TUI Suisse.
Bild: cash

Tui Suisse verkauft die Veranstaltermarke Vögele Reisen an Twerenbold Reisen Gruppe mit Sitz im aargauischen Baden. Vögele Reisen werde als Marke auch unter dem neuen Besitzer im Markt eigenständig positioniert, wie Tui Suisse in einer Mitteilung schreibt. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Tui Suisse setze als Veranstalter und im Vertrieb stationär und online auf eine One-Brand-Strategie. Die Neuausrichtung erfolge "vor dem Hintergrund sich verändernder Rahmenbedingungen in der Tourismusbranche," heisst es in der Mitteilung weiter. Tui Suisse hatte vor einem halben Jahr versucht, die Marke Vögele Reisen mit einem neuen Internet-Auftritt zu beleben.

Auch die auf Surf- und Tauchreisen unter der Marke Spinout SportTours geführte Marke ist von den Veränderungen im Hause Tui betroffen. Die Produktion von Reisen unter diesem Brand werde auf den Winter 2013/14 eingestellt, schreibt Tui Suisse weiter. Für den Vertrieb von Surfreisen strebe Tui Suisse für die Zukunft eine Lösung mit dem langjährigen Partner WindTravel in Sursee an.

"Mit dem strategischen Fokus auf die Marke Tui konzentrieren wir uns auf das Kerngeschäft mit den Geschäftsfeldern Mainstream und Components," wird Tui-Suisse-CEO Martin Wittwer in der Mitteilung zitiert. "Damit zahlen zukünftig alle Marketing-Aktivitäten einheitlich auf einen international bekannten Brand ein".

Tui Suisse etablierte sich 1997 durch den Zusammenschluss von Imholz und Vögele als drittgrösstes Reiseunternehmen der Schweiz.