Über 20 Prozent im Plus - Polyphor-Aktie nach CEO-Aussagen mit Kurssprung

Die Aktien des Biotech-Unternehmens Polyphor vollführen zum Wochenstart einen Kurssprung. Als Grund gelten Aussagen des CEO in der Wochenendpresse.
09.09.2019 10:25
Mitarbeiter im Labor von Polyphor.
Mitarbeiter im Labor von Polyphor.
Bild: iNg

Polyphor verteuern sich um 10.25 Uhr um knapp 21 Prozent auf 6,29 Franken. Allerdings folgt das aktuelle Plus auf einen veritablen Kurseinbruch: Anfang September hatten die Papiere am Tag der Zahlenpräsentation knapp ein Fünftel an Wert eingebüsst. Und vor einen Jahr hatte eine Polyphor-Aktie noch über 30 Franken gekostet.

Die Gegenreaktion wurde nun durch Aussagen von CEO Giacomo Di Nepi in der "Finanz und Wirtschaft" ausgelöst. Er setzt im Kampf gegen Brustkrebs grosse Hoffnungen in den Produktkandidaten Balixafortide. Die Ergebnisse der durchgeführten Proof-of-Concept-Studie seien "wirklich hervorragend", so der CEO. Zudem könnte Balixafortide auch noch für die Therapie anderer Krebsarten eingesetzt werden.

Balixafortide befindet sich derzeit in einer Phase-III-Studie. Nach der Einstellung von zwei Phase-III-Studien mit dem Antibiotikum Murepavadin Mitte Juli, ist das potenzielle Krebsmedikament der am weitesten fortgeschrittene Kandidat in der Pipeline von Polyphor.

(AWP)